Schreibkraft
Heiner Frost

4. Oktober 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Kommentar zur Weltliteratur

Kommentar zur Weltliteratur

Sjef van der Linden. Foto: Rüdiger Dehnen

Da war diese Idee: immer schon. Sie haustethrontespukte in Sjefs Kopf. Jahrzehntelang. Sie ließ keine Ruhe. Vielleicht ließ sie sich – zwischenzeitlich jedenfalls – ruhigstellen, aber immer nur, um zurückzukehren. „Du wirst mich nicht los“, das war die Botschaft.

15. August 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Stephan Fritsch – ein Portrait

Stephan Fritsch – ein Portrait

Stephan Frisch hat einen wichtigen Platz in meinem Leben. Ich habe ihn öfter getroffen. Wir wurden Freunde. Ich habe seine Totenrede gehalten. Stephan fehlt.

7. August 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Schlicht und ergreifend

Schlicht und ergreifend

Foto: Rüdiger Dehnen

Sagen wir‘s wie es ist: Dieser Pilatus – ein Weichei. Einer von der Sorte: jaklarabervielleichtdochbessernicht. Ein Duckmäuser. Ein irgendwie Meinungsloser. Und wer, bitte, war Pilatus …?

17. Juni 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Letter From London oder: Raupe, Puppe, Schmetterling

Letter From London oder: Raupe, Puppe, Schmetterling

Foto: Rüdiger Dehnen

Die Maske hilft. Sie verbirgt das Gröbste. Man dreht sich kurz weg: Muss ja niemand merken, dass man bis zum Kern, bewegt, gerührt, ergriffen ist. Aber schreiben darf man‘s. Es muss raus.

20. Mai 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Günther Zins: Raumeroberungen

Günther Zins: Raumeroberungen

Foto: Rüdiger Dehnen

Der Geburtstag ist schon ein paar Tage her – am 9. April feierte Günther Zins seinen 70. Jetzt: die Ausstellung. Das Geschenk ist fulminant. Es liegt am Inhalt: Zins.

29. April 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Stille Post

Stille Post

Bild: Lena Frost

Überlassen wir den Wissenden das Feld. Sie sprechen vom „zirkumpolaren [sic!] eurasischen Raum“, von „Wirkmächtigkeit“, von der „Ausformung dieser besonderen Weltsicht“ und von „Projektionsflächen“. Wie soll man auch die Kunst mit Text ummanteln? Meist wird es ein Hineinzwingen.

15. April 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Lensing und die Flasche am Rhein

Lensing und die Flasche am Rhein

Andreas Lensing. Foto: Rüdiger Dehnen

Alles dreht sich um den Zweifel. Immer. Wann ist etwas gut? Was ist gut? „Du setzt zehn Leute vor dasselbe Motiv und bekommst zehn verschiedene Bilder“, sagt Andreas Lensing. „Malen lernen ist Sehen lernen“, sagt er auch und fügt an: … Weiterlesen