Schreibkraft
Heiner Frost

April 4, 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Jagdscheinfieber

Jagdscheinfieber

„Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit gebe ich den Hinweis, dass der Klever Landrat Spreen am 6.6.2018 aufgrund einer vorsätzlich falschen Strafanzeige für die Auslösung zahlreicher weiterer Amtsdelikte verantwortlich ist, die erst mit der Einstellung der Strafsache am 23.4.2019 durch … Weiterlesen

März 17, 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Bilder im Kopf

Bilder im Kopf

Foto: Rüdiger Dehnen

Der 17. Januar 1993 war ein Sonntag. Es war der Tag, an dem Marcus und sein Vater sich in die Haare gerieten. Marcus war 17. Da müssen ab und an Grenzen ausgelotet werden. Marcus‘ Vater: 41. Polizist. Mitglied der Motorradstaffel … Weiterlesen

November 25, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für HF negativ

HF negativ

Good news first – das Positive zuerst: Ich bin negativ. Als ob ich es nicht immer gewusst hätte. Spannend war‘s trotzdem, obwohl doch meine Corona-App auch seit Wochen geschwiegen hatte: Keine Risiko-Begegnungen.

November 21, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Hoppmanns Erzählungen

Hoppmanns Erzählungen

Foto: Rüdiger Dehnen

Hoppmann geht. Ein November-Finale. Nach 46 Dienstjahren: Schluss mit traurig. Der Mann ist 62, sieht aus wie Anfang 50, „aber die wollen bei uns keine Opas auf der Straße“, sagt er. Das Augenzwinkern denkt man sich. Hoppmann ist keiner, der … Weiterlesen

November 20, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Kartoffeln im Schrank

Kartoffeln im Schrank

Ralf Trepmann, Staatsanwalt. Foto: Rüdiger Dehnen

Als Ralf Trepmann vor circa 30 Jahren in sein neues Büro einzog und die Tür des dort stehenden Schrankes öffnete, fand er – vom Vorgänger offenbar zurückgelassen – einen Sack Kartoffeln. Eine dolle Erbschaft. Verstehen muss man‘s nicht, denn Trepmann … Weiterlesen

Oktober 24, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Sinkflug

Sinkflug

Ade Saschas Reise war lange geplant. Abreise: ein Tag vor dem 35. Geburtstag. Ein Pendeln zuerst: hier der Abschied, dort die Verheißung. Die letzten Tage: zufriedene Tage. Tage mit der Familie, den Freunden, den Bekannten. Ausgelassen fast. Zufrieden irgendwie.

Oktober 22, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Weimar – Genie und Wahn

Weimar – Genie und Wahn

Ein satter Blick ins Tal. Harz voraus. Buchen im Herbstkleid. Goethe, Schiller. Weltliteraturerzeuger. Die Gäste von heute: Weltkulturerben. Geschichte als Denkmal. Nicht jedes Erbe möchte man antreten. Geschichte ist kein Supermarkt. Nicht im Nachhinein und schon gar nicht, wenn sie … Weiterlesen