Schreibkraft
Heiner Frost

Februar 25, 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Draußen scheint die Sonne

Draußen scheint die Sonne

Kaum jemand wird bezweifeln, dass es Menschen gibt, die sich selbst belügen, aber wie sieht es mit folgender Frage aus: Kann einer sich selbst bestehlen – kann er also stehlen, was ohnehin ihm gehört oder ihm zumindest zusteht?

Februar 24, 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Heliges Phantom oder: Maria unter den Stufen

Heliges Phantom oder: Maria unter den Stufen

Geschichte erzählt häufig von den Großen. Die Kleinen tauchen nur selten auf und wenn, dann sind sie die Verlierer … Wie schön, dass es die Geschichte von Maria T. gibt. Geboren wurde sie 1904 in Geldern, gestorben ist sie 1987.

Februar 22, 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für c. t.

c. t.

Um 12.20 beendet der Vorsitzende die Zusammenkunft. „Mehr wird es heute leider nicht geben.“ Ach ja: Begonnen hatte das Ganze (planmäßige Abfahrt) um 12 Uhr (selber Tag.)

Februar 21, 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Otter-Versand oder: Es muss ja nicht gleich Liebe sein

Otter-Versand oder: Es muss ja nicht gleich Liebe sein

Vorsicht mit den Fingern. Die Braut ist bissig. Foto: Rüdiger Dehnen

Was soll man schreiben? Eine Liebeshochzeit wird das hier nicht. Alles ist am grünen Tisch geplant. Mit den Brautleuten hat niemand vorher gesprochen. Bis zum ersten Treffen sind es noch gut sechs Stunden und die Hochzeitreise findet im Käfig statt … Weiterlesen

Februar 17, 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Vielleicht mal nachfragen

Vielleicht mal nachfragen

Screenshot

Herr X. hat einen Antrag gestellt. 9.000 Euro. Corona-Hilfe. Warum auch nicht? Er konnte das Geld gut brauchen. Spielregeln gibt es allerdings auch und Herr X. wird am Ende des Verfahrens gelernt haben, dass das mit „Spielen“ irgendwie nichts zu … Weiterlesen

Februar 17, 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für „Hol mir mal den Clooney her.“

„Hol mir mal den Clooney her.“

Gestatten: George Clooney (links) und Martin Polotzek. Der linke Herr wohnt schon länger in Kleve, der Rechte kam kürzlich aus Wien und wird wohl länger bleiben. Foto: Rüdiger Dehnen

Vielleicht doch besser kurz anrufen. Nicht, dass es nachher heißt, Mann hätte nichts gesagt … Ein Hahn „Hallo Verena. Ich bin mit Rüdi im Tiergarten und wir machen gleich ein Foto mit George Clooney. Ich dachte, ich sag‘s dir noch … Weiterlesen

Februar 4, 2021
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Manches wächst sich aus

Manches wächst sich aus

Herr Z. hat den Schuss gehört – hoffentlich. Eine Woche Dauerarrest (er hat sich Urlaub genommen dafür) haben ihre Wirkung nicht verfehlt und hoffentlich Denkspuren hinterlassen. Fest steht: Z.s Zukunft muss eine andere werden als seine Vergangenheit.