Schreibkraft
Heiner Frost

April 22, 2019
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Nur zwei Zimmerchen irgendwo

Nur zwei Zimmerchen irgendwo

Logo: Wolfgang Stenmans

Arman Tahmasebi ist nicht eitel. „Sie machen das Foto“, sagt er, „und wenn Sie zufrieden sind, bin ich es auch.“ Arman Tahmasebi ist frische 33 Jahre alt. „Ich hatte am 1. April Geburtstag“, sagt er.

November 17, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Wie gewonnen …

Wie gewonnen …

Zeichnung: Michael Zunenshine

Mekin Oynak ist zufrieden. Er gehört zu den Preisträgern beim Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis. Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis? Nie gehört? Vielleicht liegt es am Nachnamen: Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis für Gefangene. Das erklärt‘s – natürlich.

November 1, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Elke – All you can live

Elke – All you can live

Foto: Rüdiger Dehnen

Natürlich kann man das große Besteck auffahren: Pfarrer wird zur Pfarrerin. Jahrelang im falschen Körper – ein Filmstoff, aus dem sich etwas machen ließe – hübsch weichgespült mit herzanrührender Musik, toll zusammengeschrieben mit vorgedachten Dialogen. Vielleicht würde der Stoff auch … Weiterlesen

Juli 1, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Das Ende einer Schulzeit

Das Ende einer Schulzeit

Jens (Name geändert) ist 17 Jahre alt und ein netter Kerl. Manchmal laufen die Dinge aus dem Ruder. Jens ist Autist und hat eine mittelgradige geistige Behinderung. In Jens‘ Leben kommt es auf gleichbleibende Abläufe an. Sie sind das Gerüst, … Weiterlesen

Juni 4, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Der Mann aus Beirut

Der Mann aus Beirut

Wörter erzeugen Bilder: Sommerfest – man denkt an deutsche Gartengemütlichkeit im mittelgroßen Kreis, Grillfackeln, Würstchen, Salate, Bierchen, Kurzärmeligkeit mit Musik bestrichen. Grilldunstfahnen erobern die Straße. Dazu wahlweise Kindertoben oder Happy-Hour-Beschallung.

April 24, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Planet der Leiden

Planet der Leiden

Man kann die Augen schließen – die Ohren nicht. (Man könnte Stopfen nehmen, aber man hat keine dabei.) Und schließlich ist man zum Berichten da und nicht zum Weghören. 22 Mal wird beschrieben, was ein Vater seiner Tochter antun kann. … Weiterlesen