Schreibkraft
Heiner Frost

September 7, 2019
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Der Fall vor dem Knall oder: Schlichter – nicht Richter

Der Fall vor dem Knall oder: Schlichter – nicht Richter

Karl-Heinz Sliwa ist Rentner im Unruhestand. Seit 1979 lebt der gebürtige Essener zusammen mit seiner Frau in Millingen. „Damals sollte das nur eine Art Test sein, wie das Leben auf dem Land ist.“ Die beiden blieben.

Mai 6, 2019
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Für die Zukunft alles Gute

Für die Zukunft alles Gute

Foto: Rüdiger Dehnen

Man ist sich schon begegnet. Zwei Jahre ist das her. Man saß nach der Mittagspause zur Urteilsverkündung im Gerichtssaal. Es war ein schöner Sommertag. Dann die Nachricht: Der Angeklagte ist irgendwie verlorengegangen.

August 23, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Hofkrieger

Hofkrieger

Es geht um Körperverletzung. Der Saal: gut gefüllt. Es hat schon Mordprozesse mit weniger Andrang gegeben. Der Krieg der Welten. Hier die Welt der Landwirtschaft – dort das Behördenregulativ. Energien werden frei. Ein weiteres Regulativ wird auftreten, denn es geht … Weiterlesen

Juli 25, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Die Vermessung des Elends

Die Vermessung des Elends

Man könnte schnell fertig sein: Marokkaner, der im Januar in Haldern zunächst am Bahnhof einen Mann mit der Axt bedrohte und anschließend ein Paar in einem Auto ebenfalls bedrohte, wurde jetzt verurteilt. Das Gericht verfügte außerdem die Unterbringung des Mannes … Weiterlesen

Juli 16, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Das Rad auf der Straße

Das Rad auf der Straße

Man hatte schon zusammengepackt. Kladde und Stifte waren verstaut. Fast stand man zum Gehen bereit, da wurde der Tag ein anderer …

Juli 12, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Was zu erwarten war

Was zu erwarten war

Urteile sind Behälter: Schachtel, Schublade, Sarkophag. Urteile sind Gebäude: Hütte, Kapelle, Kathedrale. Urteile sind das Ende einer Geschichte und der Beginn einer anderen. Lebenslänglich.

Juni 13, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Die Sachlichkeit des Grauens

Die Sachlichkeit des Grauens

Wie unspektakulär doch das Grauen sein kann. Da hat ein Angeklagter schon seit seiner Jugend die Lust verspürt, irgendwann einmal jemanden zu töten.