Schreibkraft
Heiner Frost

Mai 22, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Unter 4: das Stammbuch der Grafen und Herzöge von Kleve

Unter 4: das Stammbuch der Grafen und Herzöge von Kleve

Es geht um Legitimation. Es geht um Präsentation. Präsentation ist und war immer auch Repräsentation. Nicht selten ist Repräsentation auch ein Versuch von Hypnose. Wer herrscht, will sich legitimiert wissen. In vordemokratischen Zeiten, als Grafen und Herzöge das Sagen hatten, war es um so wichtiger, die Legitimation zu belegen. Das „Stammbuch der Grafen und Herzöge von Kleve“ ist ein Beleg für den Versuch, die Herrschaft als gegeben zu präsentieren. Unternehmen dieser Art waren damals und sind noch heute nicht selten „state of the art“. Neueste Techniken kommen zum Einsatz. Wer Druck ausübt, muss Eindruck machen …

 

Einträge ins Klever Stammbuch

Mai 19, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Stichwort Schokolade

Stichwort Schokolade

Nur mal angenommen: Vier Männer überfallen einen Drogeninhaber und -anbauer. Bei dem Überfall wird Gras erbeutet: Drei Kilo – dazu noch 30 Stangen Zigaretten und über 2.000 Euro aus einem Portemonnaie. Das Opfer wird niedergeschlagen und mit einem Stock bedroht …

Weiterlesen →

Mai 13, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Ein kurzer Prozess

Ein kurzer Prozess

Tatort: Computer

Manche Prozesse sind schnell erledigt. Eine deutliche Beweislage in Kombination mit einem geständigen Angeklagten können hilfreich sein. Gerade einmal 30 Minuten dauerte ein Prozess, der im Pressespiegel mit „Verbreitung pornographischer Schriften, 8.30 Uhr, Tatort Kranenburg“ angekündigt war. Austragungsort: Saal A1 beim Klever Amtsgericht.

Weiterlesen →

Mai 9, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Aufforderung zum Tanz

Aufforderung zum Tanz

Geschichte ist überall. Manchmal verwittert sie in Form alter Plakate am Straßenrand und sträubt sich gegen das Versinken im Vergangenen. Die Niederung zwischen Niel und Keeken ist ein filmreifes Terrain. Man sollte die Coen-Brüder einladen, sich hier mal auszutoben. West-Texas in der Düffel …

Weiterlesen →

Mai 8, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für geglaubt, gewusst, geahnt – ein Versuch über die Wirklichkeiten

geglaubt, gewusst, geahnt – ein Versuch über die Wirklichkeiten

Vielleicht geht es um Zumutbarkeiten, vielleicht um die Angst – um Möglichkeiten, (s)ein Leben zu leben. Vielleicht geht es um Vertrauen und die Frage, ob Wahrheit ihre Einzigartigkeit verloren hat. Vielleicht hatte sie niemals eine? Vielleicht dienen Zeiten wie diese als Brennglas, weil sie Dinge offenbaren, die sonst gut versteckt, gut verstaut im Dunkeln bleiben …

Weiterlesen →

April 27, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Unter 4: Happiness

Unter 4: Happiness

Robert Filou ist irgendwie komisch drauf. „Sleeping wakes me, being happy makes me unhappy“ heißt eines seiner Kunstwerke. Zu finden ist es im Klever Museum Kurhaus. Harald Kunde, Chef daselbst, spricht über Hamsterrad und Ausscherung. Merke: Weichen gibt es immer wieder.

April 27, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Unter 4: Mona Lisa mkk

Unter 4: Mona Lisa mkk

Harald Kunde nennt sie die Klever Mona Lisa und schönste Frau im Museum Kurhaus Kleve. Gemeint ist Silvia 2 von Franz Gertsch. Portraits sind angewandte Unsterblichkeit. Es gibt kein Entkommen außer der Zerstörung … KML muss keine Airline sein. Es kann auch für Kundes Mona Lisa stehen, die natürlich Kleves Mona Lisa Silvia 2 von Franz Gertsch ist.

April 27, 2020
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Unter 4: über die Vergänglichkeit

Unter 4: über die Vergänglichkeit

Das Nachdenken über das Vergängliche ist eine alte Gewohnheit. Vor allem in Krisenzeiten wird die Sinnfrage gestellt und hat Hochkonjunktur. „Der Heilige Hyronimus im Gehäus“ ist ein Bild aus dem Umfeld von Joos van Cleve und entstand um 1500. Es zeugt deutliche Bezüge zu Dürer. Harald Kunde, Chef im Museum Kurhaus Kleve, spricht über Hyronimus und die Nebenwirkungen.