Schreibkraft
Heiner Frost

Märchenstunde

Foto: Jörg MIchel

Das Foyer der Duisburger Oper füllt sich. Die Besucher: Hand in Hand. Das hat seinen Grund. Die Fans haben Erziehungsberechtigte im Schlepptau. Das Stichwort lautet: Kinderoper, und die Frage taucht auf: Was ist Kinderoper? Da wird doch wohl nicht der Zuckowskirolf die Finger im Spiel haben? Nein. Der Abend ist zuckowskifrei. Dann kann man hin. Kinder und Oper – ja geht dann das? Heut-zu-ta-ge? Ja laufen denn die nicht lieber ins Kino und bekommen Drei-D mit Popcorndusche? Offensichtlich gibt es noch solche, die freiwillig oder mit sanfter Nachhilfe der für die familiäre
Programmgestaltung zuständigen Hauptpersonen den Weg in Opernhaus finden. Es ist also noch Hoffnung.

weiter lesen