Schreibkraft
Heiner Frost

September 20, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Das Besondere des Alltäglichen

Das Besondere des Alltäglichen

Foto: Rüdiger Dehnen

Die Dinge sind nicht, was sie sind. Sie sind, was wir von ihnen wissen, denken; Sie sind, was wir ihnen zu sein erlauben. Sehen ist Kategorisieren. Das Neue gibt es nicht, denn wir machen es zum Alten. Je präziser die … Weiterlesen

September 19, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Der Schrei: zwei Tage im Januar

Der Schrei: zwei Tage im Januar

Foto: Rüdiger Dehnen

Ein Bild im Kopf: Auf einer Brücke steht eine Frau. Sie ist zum Mund geworden – zum Schrei. Der Mund beherrscht das Bild. Im Hintergrund: Zwei Beobachter. Edvard Munch.

September 14, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Museum in gute Hände abzugeben

Museum in gute Hände abzugeben

Ein Museum ist auf der Suche. Präzise: Das Museum Schloss Moyland sucht ChefsesselbesetzerInnen auf der künstlerischen Ebene, Direktierende also. Was sollte man mitbringen? „Ein – möglichst mit Promotion – abgeschlossenes Studium der Kunstgeschichte.“ Unterhalb der Doktoralität wird die Luft also … Weiterlesen

September 7, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Ein Wohltäter – vielleicht

Ein Wohltäter – vielleicht

Man ist längst verhornhautet, wenn es vor Gericht um „Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge“ geht. Es sind diese Portionsgeschichten, die bei römisch I beginnen und sich ins Endlose fressen.