Schreibkraft
Heiner Frost

Mai 10, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Schuhbeck kommt

Schuhbeck kommt

Es bandoneont im Zelt. Gourmet schmust mit Tangoanmutungen. Die Küche: Kamerabewacht. Allerheiligstes am Herd. Früher gingen wir ins  Konzert. Mozart für die einen – Wagner für die anderen.Eischnee hier – Baumkuchen dort. Wir ließen uns Schiller zitieren, Goethe, Shakespeare und … Weiterlesen

Februar 11, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Genossen in Bayern

Genossen in Bayern

Eigentlich hätte ich den Zug genommen. Dann streiken die Lokführer. Vielleicht also besser geflogen. Als ich mein Ticket habe, heißt es in den Nachrichten, dass nun doch nicht gestreikt wird. So kann’s gehen. Dafür hat dann der Flieger zwei Stunden Verspätung. … Weiterlesen

Februar 9, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Never brown after six

Never brown after six

Der Auftrag oder: Das wär‘ doch was für dich „Das wär’ doch was für dich“, sprach die Kollegin, und es gibt Sachen, aus denen kommst du nicht mehr raus . Meine früheste Erinnerung an ein schlechtes Gewissen ist televisionär. Es … Weiterlesen

Februar 8, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Neulich im Schlaraffenland

Neulich im Schlaraffenland

Zugegeben: Gebratene Tauben fliegen nicht herum, aber der Schlaraffenlandfaktor ist trotzdem ziemlich hoch. „Kinder, heut’ fahren wir ins Museum“ — das ist normalerweise nicht unbedingt der Spruch, mit dem Vati sich beliebt macht, es sei denn … … die Reise … Weiterlesen

Februar 8, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Smacznego oder: Die Wallfahrt zur polnischen Küche

Smacznego oder: Die Wallfahrt zur polnischen Küche

Foto: Rüdiger Dehnen

Irena ist auf dem Holzweg, und das ist gut so. Irena ist keine Missionarin und hat trotzdem eine Mission. Die lässt sich schnell erklären: Kucnia Polska — polnische Küche. Dem gemeinen Niederrheiner ist die Weltküche längst geläufig. Ob Pizza oder … Weiterlesen

Juli 29, 2007
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Eiszeit

Eiszeit

Traummaße Eiszeit — das ist für den Geologen etwas ganz anderes als vielleicht für den frisch Geschiedenen oder den Verkehrssicherheitsexperten. Für Massimo Sessa lauten die Traummaße einer Eiszeit: plus 25, minus 18. Dabei steckt hinter der ersten Zahl die ideale Außentemperatur … Weiterlesen

April 4, 2007
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Aus dem Häuschen

Aus dem Häuschen

Die Helix Pomatia wird, in freier Wildbahn, rund 20 Jahre alt, ist stocktaub und kann gerade einmal fünf Zentimeter weit sehen. Merke:  Eingeschränkte Geschwindigkeit erfordert nur eingeschränktes Sehvermögen. weiter lesen

Mai 5, 2005
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Jeder macht seins

Jeder macht seins

Eiszeit Zu nennen wären sieben Klassiker: Banane, Erdbeer, Zitrone, Vanille, Schoko, Nuss und Schtrazijatella — geschrieben Stracciatella, und eigentlich ausgesprochen: Stratschiatella. Das Anfangs ‘st’ in norddeutscher Prägung, das ‘ia’ zum schnellen ‘A’ zusammengezogen. Natürlich: Die Rede ist vom Eise. Sorten … Weiterlesen

April 24, 2005
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Aus der Traum

Aus der Traum

Foto: Rüdiger Dehnen

Männer weinen anders. Der Schmerz ist nicht an die Tränendrüsen angeschlossen. Er löst sich auf in flotten Sprüchen oder eine Sprechpause an geeigneter Stelle. Willi zeigt das Gästebuch. Auf Seite eins das Zwei-Euro-Stück. Unterschrift: „Die ersten 2 Euro. 2. März. … Weiterlesen