Schreibkraft
Heiner Frost

Januar 19, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Haltestelle Rheinbrücke

Haltestelle Rheinbrücke

Same procedure Wie war das noch gleich? Gut Ding will Weile haben. Groß Ding aber auch. Wenn in Kleve die Firma Winkels einen Koloss auf Reisen schickt (in Wirklichkeit spricht man ja von einer Kolonne), dann sind die Nachtaktiven gefragt, … Weiterlesen

Januar 11, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Der Tod im Shanghai

Der Tod im Shanghai

Foto: Rüdiger Dehnen

Es war vor zehn Jahren, als Alexander die Hülse sah. Sie stand in einem Setzkasten im Wohnzimmer. Neben der Hülse: Ein Feuerzeug. Kinder stellen Fragen: „Papa, was soll die Hülse in deinem Setzkasten?“ Es war die Zeit gekommen, eine Geschichte … Weiterlesen

Januar 10, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Engel sein

Engel sein

Nichtstun auf Wolke 9 Andreas Gervens ist wohl das, was man einen gelben Engel nennt. Der gelernte KFZ-Schlosser arbeitet im Auftrag des ADAC. Wenn Autofahrer ein Problem haben oder genervt aufgeben, schlägt die Stunde für Gervens und seinen Partner Wolfgang … Weiterlesen

Januar 9, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Als Jazzer spielst du nicht im Stadl

Als Jazzer spielst du nicht im Stadl

„Wenn du Jazzer bist, wirst du nicht in den Musikantenstadl eingeladen.“ Sagt Jochen Proehl. Proehl jazzt nicht. Proehl jodelt auch nicht. Proehl ist Künstler. Bildender Künstler. Was er produziert, gehört nicht in die ‚Stadlklasse‘. Kein röhrender Hirsch im grünen Wald. … Weiterlesen

Januar 9, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Biedermanns Alptraum

Biedermanns Alptraum

Der Besuch des Mannes mit dem Kuckuck zählt nicht eben zu den Wunschträumen des Normalverbrauchers, denn: Wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht, ist meist schon einiges schief gelaufen … Biedermanns Albtraum.

Januar 9, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Der Fluch von Reihe 1

Der Fluch von Reihe 1

Stefan wird diesen Abend so bald nicht vergessen, und ich werde meinem Schicksal ein Dankschreiben schicken. Es hat mich bewahrt: Vor dem Fluch von Reihe eins. Stefan ist im wirklichen Leben irgendwas mit Finanzen. Ich überlege mir, ob ich nicht … Weiterlesen

Januar 9, 2008
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Die Absolution am Netz

Die Absolution am Netz

Wiebkes kleiner Bruder Zwanzig Jahre als Tennislehrer sind wie eine Geschichtenfabrik, und Hermann Hendriksen muss es wissen. Wenn Hermann mit dem Erzählen anfängt, werden die Geschichten lang und die Tage kurz. Er ist einer der dienstältesten Tennislehrer in Kleve, obwohl … Weiterlesen