Schreibkraft
Heiner Frost

Juni 9, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für b.36 – Am Schwanensee

b.36 – Am Schwanensee

Foto: Gert Weigelt (Marcos Menha als Siegfried und Marlúcia do Amaral als Odette.)

Jetzt also die Wallfahrt zum Zentralgestirn des Balletthimmels. Spaziergang am Schwanensee. Gut, dass es Zitat gibt: „Man sollte alle Ballette Schwanensee nennen. Das Publikum würde kommen.“ Sagte einst der Choreograph George Balanchine (1929-1983). Na denn.

Weiterlesen →

Juni 4, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Zwischen den Seilen

Zwischen den Seilen

Foto: Rüdiger Dehnen

Ja, ja – die Vorurteile: Sie machen das komplizierte Leben zu einem leicht durchschaubaren Setzkasten. Alles hat dann seine Ordnung. Nachdenken? Nicht erforderlich. Kampfsportarten zum Beispiel: Kick- und Thaiboxen werden, so das Vorurteil von ganzkörpertätowierten Halb-Bestien betrieben. Das Motto: ‚1.000 Volt und keine Birne‘ oder ‚unterbelichtet im Oberstübchen‘ …

Weiterlesen →

Juni 4, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Der Mann aus Beirut

Der Mann aus Beirut

Wörter erzeugen Bilder: Sommerfest – man denkt an deutsche Gartengemütlichkeit im mittelgroßen Kreis, Grillfackeln, Würstchen, Salate, Bierchen, Kurzärmeligkeit mit Musik bestrichen. Grilldunstfahnen erobern die Straße. Dazu wahlweise Kindertoben oder Happy-Hour-Beschallung.

Weiterlesen →

Mai 17, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Wahrheit als Hypothese

Wahrheit als Hypothese

Manchmal werden die Dinge zu ihrem eigenen Gegenteil. Solcherlei Modulationen finden nicht selten vor Gericht statt. Anklage trifft auf Verteidigung. Zwei Welten. Einem jungen Mann – er ist leichtfüßige 31 Jahre alt und erscheint im camouflage-artigen Trainingsanzug – wird Schlimmes vorgeworfen. Wenn all das der Wahrheit entspricht, wird am Ende einiges zusammenkommen.

Weiterlesen →

Mai 4, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Großer Krieg im Kleinformat

Großer Krieg im Kleinformat

Wer von Neuigkeiten lebt, kann derzeit getrost einen Bogen um Schloss Moyland machen. Nach einer Pressekonferenz am Donnerstag, sprach ein Kollege: „Morgen mach‘ ich Goch auf Seite 1. Da gibt‘s wenigstens ‚ne Bombe.“

Weiterlesen →

Mai 1, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Dat klopt.

Dat klopt.

Am Ende: Zahlen – Jahre, Monate. Das Strafmaß: Sechs, drei. Der Staat hatte anderes gefordert. Die Tat: Gemeinschaftlich begangener besonders schwerer Raub, fahrlässige Körperverletzung und Freiheitsberaubung.

Weiterlesen →

April 27, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Lauter nette Menschen

Lauter nette Menschen

Foto: Rüdiger Dehnen

Frau O. ist eine vom Stamme Nimm. Kaum sieht sie etwas im Internet, will sie es auch schon haben – es können Reinigungsmittel sein, künstliche (Finger) Nägel mit Premium Acryl Liquid, Twisterscheiben oder Activity Tracker.

Weiterlesen →

April 24, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Planet der Leiden

Planet der Leiden

Man kann die Augen schließen – die Ohren nicht. (Man könnte Stopfen nehmen, aber man hat keine dabei.) Und schließlich ist man zum Berichten da und nicht zum Weghören. 22 Mal wird beschrieben, was ein Vater seiner Tochter antun kann. Man kämpft mit den Tränen. Die Kehle trocknet aus. Man sucht sich einen Punkt im Saal – einen, den man fixieren kann; einen, der Rettung verspricht, aber: Es gibt keine Rettung. Schon das Hinhören macht zum Opfer. Wenn man sich vorstellt, dass alle Worte vorher Taten waren, betritt man einen Planet der Leiden.

Weiterlesen →

April 17, 2018
von Heiner Frost
Kommentare deaktiviert für Falsche Herrscher

Falsche Herrscher

Markus Diegmann ist 52 Jahre alt. Sein Leben besteht aus Bildern. Diegmann ist weder Maler noch Fotograf. Er ist ein Missbrauchsopfer. Seine Vergangenheit ist unbewohnbar.

Weiterlesen →